Mark Salazar

Oktober 8, 2017
/
by lars
/ /
Comments Closed

EXOGEN ist die Rettung für einen amerikanischen Busfahrer – und für seinen Job

Die folgende Fallstudie entspricht einem Verwendungszweck, für den EXOGEN von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zugelassen wurde.

Ausgangssituation:
Als Mark Salazar in der Dusche ausrutschte war das der Beginn eines langen Martyriums, das sein Leben aus der Bahn brachte. Sein Arm wurde sauber entzweigebrochen und er hatte solche Schmerzen, dass er dem Sanitätsteam nicht mal die Tür öffnen konnte. Schließlich konnte er einen der Türknöpfe drehen, indem er so fest darauf biss, dass ein Stück eines Zahns abbrach.

Im Krankenhaus hatten die Ärzte Probleme beim Ausrichten seines Arms. Nach vier Anläufen wurde Mark endlich mit vollständig ruhiggestelltem Arm, der 20 cm vor seinem Oberkörper fixiert war, entlassen. „Man kann sich gar nicht vorstellen, wie schwierig alles in so einer Situation ist. Die monatelangen Schmerzen und die ständige Angst, dass die kleinste falsche Bewegung oder Berührung neuen Qualen auslöst, zusätzlich zu den Schlafschwierigkeiten“, erzählt Mark. „Doch das Schlimmste ist, wenn man für seine Körperpflege vollkommen von Fremden eines Pflegedienstes abhängig ist; einfach unwürdig.“

Nach einer weiteren Operation erreichte Mark einen Tiefpunkt, als er sich eine schwere Infektion zuzog und sieben Tage lang auf der Isolierstation ausharren musste. Doch es sollte noch schlimmer kommen: Auf den Röntgenaufnahmen war ersichtlich, dass sein Knochen immer noch nicht auf natürlichem Weg abheilte.

“Ein gebrochener Arm klingt gar nicht so schlimm, doch die Auswirkungen eines einfachen Ausrutschens können unvorstellbar sein. Ich bin davon überzeugt, dass EXOGEN den entscheidenden Unterschied für den Heilungsprozess gemacht hat.”

Lösung:
Mark erinnert sich: „Die ganzen Schmerzen und all die Mühe und ich war kein Stück weiter. Das war der schlimmste Tag meines Lebens.“ Da schlug sein Chirurg die Verwendung des EXOGEN Geräts vor, um das Knochenwachstum zu stimulieren. „Erst war ich skeptisch... bis dahin war während der Behandlung noch jede Hoffnung zerstört worden, aber irgendwann gerät man an einen Punkt, da will man der Situation nur noch entkommen.”

Erfolg:
Nur zwei Monate nachdem er damit begonnen hatte, das EXOGEN Gerät 20 Minuten täglich zu verwenden, ließ Mark neue Röntgenaufnahmen anfertigen. Diesmal zeigten die Bilder eine vollständig verheilte Fraktur mit einem Ring aus gesundem, neuem Knochen. „Ich bin Busfahrer und kein Chirurg, aber selbst mir war klar, dass der Knochen völlig verändert aussah. Dann teilte mein Chirurg mir mit, dass ich nach seiner Meinung geheilt war.“

Mark begab sich direkt vom Krankenhaus zu seinem Arbeitgeber, um sich nach seiner Stelle zu erkundigen. Nach all den Rückschlägen gab die Nachricht, dass Mark wieder in seinen Job einsteigen könnte, sobald er die Physiotherapie hinter sich hätte, ihm ein ganz neues Lebensgefühl. „Ein gebrochener Arm klingt gar nicht so schlimm, doch die Auswirkungen eines einfachen Ausrutschens können unvorstellbar sein. Ich bin davon überzeugt, dass EXOGEN den entscheidenden Unterschied für den Heilungsprozess gemacht hat. Es hat nicht nur funktioniert, sondern ich konnte auch eine aktive Rolle in meiner Behandlung übernehmen, nachdem ich so lange völlig hilflos gewesen war. Vor diesem Hintergrund konnte ich jedem neuen Tag völlig anders entgegentreten."

Haftungsausschluss: Die in Patientenberichten enthaltenen Informationen beziehen sich nur auf die entsprechende Patientenerfahrung und stellen keine medizinische Beratung dar. Patienten erhalten für ihre Berichte eine Vergütung.

Cookie Gesetz

Unsere Website verwendet Cookies, von denen einige für das ordnungsgemäße Funktionieren dieser Website unerlässlich sind und die bereits festgelegt wurden. Weitere Informationen zum Verwalten, Sperren oder Löschen von Cookies in Ihrem Browser finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Bedingungen unserer Datenschutzrichtlinie.

Datenschutzbestimmungen | Schließen
die Einstellungen

1