Olly Barker

Oktober 8, 2017
/
by lars
/ /
Comments Closed

EXOGEN unterstützt Rugby-Star Olly Barkley bei seiner Rückkehr aufs Spielfeld

Die folgende Fallstudie entspricht einem Verwendungszweck, für den EXOGEN außerhalb der Vereinigten Staaten zugelassen ist, und entspricht möglicherweise keinem Verwendungszweck, für den EXOGEN von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zugelassen wurde.

Ausgangssituation:
Am 5. März 2011, einem Samstag, erlitt der Rugby-Star Olly Barkley der Mannschaft von Bath eine schwere Doppelfraktur des distalen Schienbeins und des Wadenbein bei einer 34:22-Niederlage gegen Gloucester. Das war ein besonders schwerer Schlag für Olly, der bereits einen Großteil der Saison 2009 wegen einer ähnlichen Fraktur desselben Beins hatte aussetzen müssen. „Ich musste mein Bein direkt auf dem Spielfeld richten lassen, da das untere Viertel meines linken Beins in einem merkwürdigen Winkel abstand,“ erzählt Olly, der noch auf dem Feld Lachgas erhielt, um seine quälenden Schmerzen abzumildern.

Der ehemalige Spieler von Gloucester wurde sofort im Gloucestershire Royal Hospital operiert, wobei ihm ein Metallstab und Schrauben in sein Schienbein eingesetzt wurden. Doch für Olly waren die Schmerzen nicht so schlimm wie die Erkenntnis, was der Bruch für seine Karriere bedeuten würde. „Als ich mir das Bein gebrochen hatte, war mein einziger Gedanke ‚Neun Monate‘. Das Einzige, was mir im Kopf rumging, waren die neun Monate Heilung vor mir.”

“Es dauert nur 20 Minuten am Tag. Man merkt gar nicht, wenn es eingeschaltet ist, was mir sehr gefallen hat.”

Lösung:
Olly wollte so schnell wie möglich mit dem Genesungsprozess beginnen. „Ich begann schon nach zwei oder drei Wochen mit der EXOGEN Behandlung, sobald die Schwellung zurückgegangen war und ich mich schon etwas bewegen konnte. Ich hatte schon viel Gutes über das Gerät gehört und ich wollte natürlich alles tun, um den Heilungsprozess zu fördern.“

Olly erklärt, wie er EXOGEN verwendete: „Das Einrichten dauert wirklich nicht länger als 10 Sekunden. Man legt den Gurt an, richtet die Klappe an der Stelle mit dem Bruch aus, trägt das Kontaktgel auf, setzt dann den Schallkopf auf und drückt die Starttaste. Es dauert nur 20 Minuten am Tag. Man merkt gar nicht, wenn es eingeschaltet ist, was mir sehr gefallen hat.“

Während seiner Genesung verbrachte Olly seine Zeit auch mit der Arbeit für seine Rugby Academy Elektrik3, die sich an 9- bis 16-Jährige richtet. „Ich fand besonders praktisch, dass EXOGEN mich nicht in meinem Alltag einschränkte. Ich konnte es einfach anwenden, während ich für Elektrik3 am Laptop arbeitete oder auch wenn ich nur auf dem Sofa saß und mir einen Film anschaute.”

Erfolg:
Mitte Juli war Olly wieder im Fitnessstudio und arbeitete hart daran, die verlorene Muskelmasse wieder aufzubauen. „Durch die Anwendung von EXOGEN hat sich ein massiver Kallus gebildet, was zur Heilung meines Knochens geführt hat. Jetzt, da der Kallus stabil ist und der Zusammenschluss stattfindet, werde ich mich die nächsten paar Monate dem Laufen widmen“, erklärt Olly. „Die Priorität für mich ist im Moment, wieder spielen zu können, und dann hoffentlich meinen Platz wieder in der Mannschaft einnehmen und für sie kicken zu können. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich noch einige gute Jahre vor mir habe; ich habe also nicht vor, meine Rugbyschuhe schon an den Nagel zu hängen!”

Haftungsausschluss: Die in Patientenberichten enthaltenen Informationen beziehen sich nur auf die entsprechende Patientenerfahrung und stellen keine medizinische Beratung dar. Patienten erhalten für ihre Berichte eine Vergütung.

Cookie Gesetz

Unsere Website verwendet Cookies, von denen einige für das ordnungsgemäße Funktionieren dieser Website unerlässlich sind und die bereits festgelegt wurden. Weitere Informationen zum Verwalten, Sperren oder Löschen von Cookies in Ihrem Browser finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Bedingungen unserer Datenschutzrichtlinie.

Datenschutzbestimmungen | Schließen
die Einstellungen

1