Randy Carl Sanders

September 14, 2017
/ / /
Comments Closed

EXOGEN hilft bei der Heilung eines gebrochenen Fingers

Die folgende Fallstudie entspricht einem Verwendungszweck, für den EXOGEN von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zugelassen wurde.

Ausgangssituation:
Randy Carl Sanders aus Morrisville, North Carolina, hat über 15 Jahre als städtischer Straßenkehrer gearbeitet. Zudem übernahm Randy auch hin und wieder verschiedene Gelegenheitsarbeiten, weshalb er und ein Kollege eines Tages gerufen wurden, um für einen Stadtbewohner einen Gegenstand aus einem Gully zu holen.

“Wir hatten einen Haken an dem Gully befestigt und mein Kollege und ich hoben das Gitter an“, erzählt Randy. „Er packte die eine Seite, ich die andere.”

Doch Unfälle passieren nun einmal und in diesem Fall führte ein Missverständnis mit seinem Kollegen dazu, dass das Gitter, das gut 15 cm dick und fast 70 kg schwer war, auf Randys linken kleinen Finger fiel.

“Also, zu diesem Zeitpunkt habe ich das gar nicht beachtet. Nach drei Stunden nahm ich meinen Handschuh ab und sah, dass mein Finger ganz schwarz geworden war. Da wollte ich ihn doch untersuchen lassen“, sagt Randy. „Also fuhr ich in die Notaufnahme, wo ich geröntgt wurde.”

“Ich absolvierte die 20-minütigen Anwendungen jeden Tag zur selben Zeit. Eigentlich kann man auch alles damit machen – herumgehen, fernsehen – manchmal vergisst man sogar, dass man es trägt."

Der diensthabende Arzt teilte Randy mit, dass die Spitze seines kleinen Fingers gebrochen war. Ihm wurde eine Schiene angelegt und erklärt, dass der Bruch mit der Zeit heilen würde. Nach einer Weile besuchte Randy den Arzt zum zweiten Mal; es wurden weiteren Röntgenaufnahmen angefertigt und Randy wurde mitgeteilt, dass sein Knochen ohne Probleme verheile.

Doch Randy hatte das Gefühl, dass etwas nicht stimmte, und er war mit dieser Auskunft nicht zufrieden. Also entschloss er sich, eine zweite Meinung einzuholen.

“Ich wollte eine zweite Meinung hören, weil ich bemerkt hatte, dass mein Finger immer noch taub und steif war“, erklärt Randy. „Ich konnte ihn kaum beugen und nach acht Monaten hätte das besser klappen sollen.”

Randy Carl Sanders

Lösung:
Seine Suche nach einer zweiten Meinung führte Randy zu einem Arzt, der neue Röntgenaufnahmen anfertigte und diese mit den alten Aufnahmen verglich.

“Er sagte mir, dass mein Finger zwischen den Gelenken und nicht an der Spitze gebrochen sei“, so Randy.

Eine Fraktur, die nicht verheilt und einer zusätzlichen Behandlung bedarf, wird als Pseudarthrose bezeichnet, und Randys neuer Arzt schlug zur Behandlung seiner Pseudarthrose zwei Alternativen vor: einen chirurgischen Eingriff oder eine Behandlung mit dem EXOGEN Ultraschall-Knochenheilungssystem.

“Ich hatte keine Ahnung, was EXOGEN war, aber wenn es meinen Finger heilen könnte, würde ich es versuchen“, sagt Randy.

Nach der Anpassung des EXOGEN Geräts und einigen Erläuterungen eines Bioventus Vertriebsvertreters begann Randy mit seiner Behandlung. Er war überrascht, wie einfach das Gerät anzuwenden war.

“Ich habe versucht, die 20-minütigen Anwendungen jeden Tag zur selben Zeit zu absolvieren“, erzählt Randy. „Eigentlich kann man auch alles damit machen – herumgehen, fernsehen. Es tut überhaupt nicht weh und manchmal vergisst man sogar, dass man es trägt.”

Erfolg:
Nach Randys Einschätzung dauerte die Behandlung mit EXOGEN etwa drei Monate. „Nach zwei Monaten ging ich wieder in die Praxis und mein Arzt machte drei weitere Röntgenaufnahmen“, erklärt Randy. „Er war recht zufrieden. Die Heilung war zu 80 % abgeschlossen. Er sagte mir, ich solle die Behandlung noch einen Monat fortsetzen und dann noch mal in die Praxis kommen.”

Randy setzte die täglichen 20-minütigen EXOGEN Behandlungen noch einen Monat fort und bei seinem nächsten Arztbesuch erklärte ihm sein Arzt, dass sein Finger vollständig geheilt war und er seine normalen Aktivitäten wieder aufnehmen könnte.

“Mein Finger war geheilt und ich war glücklich“, erzählt Randy. „EXOGEN ist ganz einfach; jeder kann es anwenden. Und es funktioniert. Das kann ich aus Erfahrung sagen.”

Haftungsausschluss: Die in Patientenberichten enthaltenen Informationen beziehen sich nur auf die entsprechende Patientenerfahrung und stellen keine medizinische Beratung dar. Patienten erhalten für ihre Berichte eine Vergütung.

Cookie Gesetz

Unsere Website verwendet Cookies, von denen einige für das ordnungsgemäße Funktionieren dieser Website unerlässlich sind und die bereits festgelegt wurden. Weitere Informationen zum Verwalten, Sperren oder Löschen von Cookies in Ihrem Browser finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Bedingungen unserer Datenschutzrichtlinie.

Datenschutzbestimmungen | Schließen
die Einstellungen

1